Sehenswürdigkeiten > Religiöse Monumente > Synagogy - Židovské město

 

1.6.2012 Marta  /  Anzahl der Besuche6853

Abstand von camping Oase Praha:  Warten, wir rechnen den Abstand auf der Straße ...

Josefov , 10000 Praha

GPS: 50° 05' 24" N   14° 25' 07" E    Suche Route
         50.0898992666667  50.0898992666667

Tel.: /

In der Judenstadt gibt es außer der Altneusynagoge 5 weitere Synagogen. Die meisten davon stehen unter der Verwaltung des Jüdischen Museums (Židovské muzeum). Klausensynagoge Die Klausensynagoge (Klausova synagoga) war die größte Synagoge im Ghetto. Das heutige Gebäude ist erst nach dem Brand am Ende des 17.Jh. entstanden. Maiselsynagoge In der dreischiffigen Maiselsynagoge (Maiselova synagoga) ist heute eine Ausstellung des Jüdischen Museums untergebracht, welche Besuchern die Geschichte der Juden auf dem Gebiet Böhmen und Mähren vorstellt. Pinkassynagoge In den Nachkriegsjahren wurde die Pinkassynagoge (Pinkasova synagoga) zur Gedenkstätte für jene böhmischen und mährischen Juden, die der Verfolgung durch Nationalsozialisten zu Opfer gefallen sind. Die Namen der 77297 Holocaustopfern sind auf den Wänden der Synagoge verewigt. Zur Ausstellung gehört eine Sammlung von 4500 Kinderzeichnungen, die 1942-1944 in Theresienstadt entstanden sind. Spanische Synagoge An der Stelle des ältesten jüdischen Gebetshauses in Prag wurde 1868 die Spanische Synagoge (Španělská synagoga) im maurischen Stil errichtet. Hohe Synagoge Die Hohe Synagoge (Vysoká Synagoga) gehörte einst zum Jüdischen Rathaus, daher wurde sie auch Rathaussynagoge (Radniční) genannt. Auch heute noch bildet sie mit dem Rathaus eine Einheit. Dient seit 1997 wieder als Gebetshaus der Jüdischen Gemeinde in Prag.

In der Nähe finden Sie auch:

?
Informationen zur Umgebung von  camping Oase Praha finden Sie auf www.camp.cz/de/info/oase